Mit Begleitung eröffnen sich neue Möglichkeiten. Oft haben Nachbarn, Freunde oder Familienangehörigen nur wenig oder gar keine Zeit.

Ich nehme mir Zeit für Sie.

Kontakt fördert die Lebensqualität und Lebensfreude und damit auch die Gesundheit.

Im Alter ist die Gefahr viel grösser einsam zu werden. Das Berufsleben fällt weg, die Kinder sind aus dem Haus, die Energie lässt nach um etwas alleine zu unternehmen.

Was braucht es?

Was wünschen wir unseren Eltern, Grosseltern – haben sie alles was sie brauchen?

Es braucht Menschen für Menschen. Es braucht Zeit für die Bedürfnisse der Anderen.

Gesellschaft zu haben, wenn wir sie brauchen und wünschen ist Medizin.

Und doch haben viele von uns, aus verständlichen Gründen, keine Zeit, weil sie eingebunden sind in ihren Alltag. Die beruflichen Verpflichtungen verlangen viel und lassen oft keinen Freiraum mehr und somit auch keine Zeit für Eltern und Grosseltern. Zu Zeiten der Grossfamilie fand der Austausch und das Zusammensein täglich und selbstverständlich statt. Heute braucht es neue Formen. Wir alle  können Sorge tragen, dass es älteren Menschen gut geht in unserer Gesellschaft.

Wer keine Zeit hat, kann Zeit schenken, organisieren.

Ältere Menschen wollen nicht zur Last fallen, „ es geht ja schon“, sagen sie! Vielleicht würden sie von sich aus nie diesen „Dienst“ in Anspruch nehmen. Doch wie oben schon ausgeführt, ist im Sinne der Gesundheit und der Lebensqualität Kontakt das Kostbarste, was wir Menschen geben können.

Also sollten wir handeln!